Facebook, Amazon, Google & viele mehr – Digi-Snack XXL

 In Digi-Snacks, Documentary

Frohes Neues euch allen!

Ich hoffe, ihr seid alle gut gerutscht und habt den Digi-Snack nicht allzu sehr vermisst. Der letzte ist aufgrund von Jahresende und Diesdas leider entfallen. Dafür gibt’s aber heute den Digi Spezial mit scharfer Sauce und Käse überbacken. Als Vorspeise gibt es ein wenig Facebook mit einem dazu passenden 2018er Kartellamt. Die Hauptspeise besteht aus einer großen Portion Amazon im Dialog mit Emojis. Die musikalische Begleitung für diesen Gang stellt Universal Music bereit. Das Dessert besteht dann aus frischen Influencern garniert mit einer SEO-Infografik von textbroker. Das klingt jetzt erstmal viel, das komplette Menü wird aber in mundgerechten Häppchen kredenzt. Sicherheitshalber gibt es als kleines Verdauerli noch die 11 Social Media Trends 2018, die laut socialmediatoday totaler Quatsch sind. Jamas!

 

Bundeskartellamt und Facebook werden keine Freunde mehr

Das Bundeskartellamt ist auf den Trichter gekommen, dass Facebook ja doch recht viele persönliche Daten (über Instagram, WhatsApp aber auch über Drittanbieter) sammelt, gegen die die Nutzer sich nicht aktiv wehren können und erwägt Sanktionen gegen den blauen Social Media Gott. Ich bin gespannt und schließe mich mal Andreas Mundt an: „Nun werden wir sehen, wie Facebook auf unsere Kritik reagiert.“ Mein Tipp an Hobby-Regisseure: Noch nicht die Filmrechte kaufen. Das zieht sich noch.

 

Amazon hat über die Weihnachtszeit voll viel verkauft!

Die Zahl von mehr als einer Milliarde verkaufter Artikel ist ja schon beeindruckend. Dass der Einzelhandel ächzt, ist auch vollkommen verständlich. Mich interessiert aber nur eines: Wer von euch hat das 30er-Pack Holzkleiderbügel zum Trenden gebracht???

 

Google goes Retail!

Was tut man, wenn einem das Internet gehört…? Richtig: man weitet seine Marktdominanz auch auf die haptische Welt aus. Genau mit dem Gedanken spielt Google und plant erste „Experience Stores“, angelehnt an das gut funktionierende Apple-Modell, um auch Kunden in der richtigen Kohlenstoff-Welt die hauseigenen Smartphones, Sprach-Assis und Chromecasts direkt vorzuführen. Ich plädiere für einen entsprechenden Store am Jungfernstieg, nur um dann verwirrte Jugendliche zu beobachten, die nicht mehr wissen, ob sie jetzt vor Apples oder Googles Ladentür lässig abhängen sollen.

 

Es wird bald 70 neue Emojis geben

Für mich und alle anderen 14-Jährigen DIE News des Tages! Im März wird unter tausenden Einsendungen wieder darüber entschieden, über welche neuen Emojis wir bald alle verfügen können. Mir war vorher nicht klar, dass es dafür eine offizielle, zentrale Stelle (den „Emoji-Ausschuss“) gibt, sonst wäre diese News hier vermutlich nicht aufgetaucht. Vielleicht aber auch doch.

 

Facebook macht spannenden Deal mit Universal Music klar

Einer der Hauptgründe für den unfassbaren Erfolg von YouTube waren und sind Musikvideos. Um diesen USP nun auch auf das größte Social Network der Welt zu übertragen, gibt es einen ersten Deal mit Universal Music, um auch auf Facebook vollkommen legal Videos von allerlei Künstlern posten und teilen zu können. Wenn Taylor Swift also die nächste Trennung hinter sich hat, kann sie ihren daraus entstandenen Smash-Hit also demnächst direkt mit einem emotionalen Postingtext (und vielen neuen Smileys) verbinden. Kanye West gefällt das.

 

Wie relevant sind Influencer und Influencer Marketing wirklich für die Kunden?

Diese kleine Zusammenfassung von t3n klärt euch zum einen über Verdienstmöglichkeiten von Influencern als auch über die Ergebnisse der „Influencer-Marketing-Studie“ vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) auf. Ein paar spannende Zahlen und Infos zu den wichtigsten Kanälen mit dabei. Allerdings würde ich Fragen bemängeln wie: „Haben Sie schon einmal ein Produkt später auch gekauft, das von einem Influencer beworben wurde?“. Natürlich habe ich. Viel spannender wäre aber die Frage: „Haben Sie schon einmal ein Produkt gekauft, WEIL es von einem Influencer beworben wurde?“. Aber mich fragt ja wieder keiner.

 

Für die Content-Nerds unter euch: Die weltweiten Text-Trends 2017

 

11 Online Marketing Voraussagen, die ihr bitte nicht den Kunden verkauft

Online Marketing Kollegen auf der ganzen Welt haben wieder die Glaskugeln rausgeholt, allerlei schöne Voraussagen getroffen und hoffen nun, dass irgendwas davon tatsächlich eintritt. Und wie jedes Jahr sind einige davon so realistisch wie die Idee, dass ich in der kommenden Staffel des Bachelors als Backup engagiert werde und in Florida Rosen an heranwachsende Damen mit Aufmerksamkeitsdefizit Selbstdarstellungstrieb heißen Bikini-Figuren tollen Persönlichkeiten verteilen darf. Ein Blick lohnt sich.

 

So, da haben wir’s doch auch mal wieder geschafft. Kommt gut ins neue Jahr! Ich hoffe, dieses kleine Menü liegt euch nicht zu schwer im Magen. Der nächste Digi-Snack ist dann wieder ganz normal vegan, glutenfrei, entkoffeiniert, mit extra Rucola und Chia-Samen und weiteren Hipster-Trends. 😛

Recommended Posts

Leave a Comment

*

Kontakt

Euch gefällt diese Seite? Dann freuen wir uns immer über Lob, Kritik und Anregungen!

Not readable? Change text.